In Zusammenarbeit mit den Niederländischen Partnern RailRelease und NEA hat Railistics die Kosten des Europäischen Schienengüterverkehrs in sieben Ländern Europas analysiert: Niederlande, Belgien, Deutschland, Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich. Die Kosten wurden anhand von drei Korridoren ermittelt:

  • Rotterdam - Busto Arsizio
  • Antwerpen - Wien
  • Köln - Lyon

Die Kostenberechnungen umfassen alle relevanten Komponenten wie Fahrzeuge (Lokomotive und Wagen), Trassennutzung, Energie, Personal- und Administrationskosten.

Eine Vorschau zum Inhalt finden Sie hier:

Costs and performance of European rail freight transportation

 

Die Studie kann direkt beim NEA bestellt werden.