Der westeuropäische Markt für Eisenbahnfahrzeuge und Eisenbahntransporte hat sich nach den starken strukturellen Veränderungen im letzten Jahrzehnt weitgehend stabilisiert. Aus diesem Grund suchen unsere Kunden, u.a. Hersteller, Operateure und Dienstleister, wie beispielsweise Eisenbahnspeditionen und Leasinggesellschaften, nach neuen Märkten, die vor allem in Osteuropa und Asien zu finden sind. Allerdings erfordert ein erfolgreicher Marktzutritt umfangreiche Vorarbeiten. Unsere Kunden profitieren von unserem vielfältigen Angebot in diesem strategischen Bereich, beispielsweise von detaillierten Marktstudien, Analysen wie zum Beispiel die SWOT Analyse, SLEPT Analyse und das Five Forces Modell und der Ausarbeitung einer konkreten Markteintrittsstrategie.

Die Vorbereitung eines spezifischen Marktzutritts unter Berücksichtigung verkehrlicher und logistischer Fragestellungen ist sowohl aus strategischer wie auch operativer Sichtweise eine der wichtigsten Aufgaben für ein Unternehmen. Railistics begleitet Sie auf diesem Weg und kann durch ein umfangreiches Netzwerk Best-practice-Lösungen präsentieren.

Ausgewählte Referenzen:

Deutscher Eisenbahnzulieferer, USA

Entwicklung einer Eintrittstrategie für den nordamerikanischen Lok- und Sicherheitstechnikmarkt.

Polnisches EVU, Rumänien

M&A Strategie mit einem oder mehreren nationalen EVU zum vereinfachten Markteintritt.

Deutsches EVU, Schweden

Analyse und Bewertung von geeigneten Kooperations- oder Übernahmekandidaten im Zuge der Aufnahme von Eisenbahnverkehren in Richtung Skandinavien.

Deutsche Eisenbahnspedition, Rumänien

Markt- und Konkurrenzanalyse des Eisenbahn(speditions)marktes in Rumänien zur Ableitung von konkreten Handlungsempfehlungen bezüglich des geplanten Markteintritts.