Die kontinuierliche Bewertung von bestehenden und potentiellen künftigen Märkten ist für uns unerlässlich, um aus den gewonnen Erkenntnissen mögliche Strategien bezüglich der Produktneu- und Produktweiterentwicklung, bezüglich des Markeintritts oder ggf. auch Markaustritts oder der allgemeinen Geschäftsentwicklung zu gewinnen. Die Eisenbahnindustrie und die Transportwirtschaft sind hochspezialisiert und in sich relativ geschlossene Marktsegmente. Die von uns gelieferten tief greifenden und fundierten Analysen und Bewertungen erfordern neben Erfahrung in diesem Bereich auch Kontakte zu den jeweiligen Entscheidungsträgern und Meinungsbildern in den entsprechenden Ländern.

Ausgewählte Referenzen:

Eisenbahnverkehrsunternehmen, Europa (diverse Projekte)

Unterstützung von regionalen und internationalen EVU bei der Analyse und Bewertung von internationalen Märkten gegliedert nach Ländern (neben Westeuropa vor allem Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien) bzw. Marktsegmenten (z.B. intermodaler vs. konventioneller Verkehr).

Russischer Bahntechnikkonzern, Weltweit (diverse Projekte)

Marktanalyse und Bewertung von weltweiten Märkten in Bezug auf Fahrzeuge (Elektro- und Diesellokomotiven und –triebwagen), Schienen und Weichen, Zulieferteile, etc.

Spedition und Logistiker, Europa (diverse Projekte)

Analyse von bestehenden und potentiellen künftigen Schienenlogistik- und Bahnspeditionsmärkten, neben Westeuropa vor allem in den mittel- und osteuropäischen Ländern.

Finanzdienstleister, Europa und weltweit (diverse Projekte)

Bewertung der Attraktivität von Ländern und Fahrzeugsegmenten (gebrauchte oder neue Fahrzeuge, Triebfahrzeuge oder Rollmaterial, etc.) aus Sicht von Finanzdienstleistern und Leasinggesellschaften in beinahe allen Ländern Europ.