Die Analyse und Bewertung von Fahrgastdaten und Fahrgastströmen ist für unsere Kunden im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) als auch im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sowie für Bestellerorganisation von großer Bedeutung. Wir erfassen Kundenbedürfnisse und das Kundenverhalten auf qualitative und quantitative Weise, werten die gewonnenen Daten aus und leiten daraus Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen ab. Die Umsetzung erfolgt in Form von optimierten Fahrplänen, zusätzlichen Servicedienstleistungen oder Marketinginitiativen bzw. im Fall von Bestellerorganisationen in einer Anpassung des Verkehrsangebotes.

Ausgewählte Referenzen:

Personenverkehrsanbieter, Rumänien

Umfangreiche interviewbasierte quantitative Fahrgastbefragung zur Entwicklung von neuen Marketingaktivitäten, Angeboten, Fahrplänen und Dienstleistungen.

Personenverkehrsanbieter, Türkei

Analyse der aktuellen Fahrgastströme zwischen Ballungsräumen auf der Strasse, Schiene und in der Luft, um die Transportangebote auf die geänderten Verkehrsströme und Kundenbedürfnisse hin anpassen zu können.

Finanzdienstleister, Deutschland

Plausibilitätsprüfung des prognostizierten Fahrgastvolumens auf einer Fernverkehrsstrecke zur Absicherung der nachhaltigen Fahrzeugfinanzierung.

Weltbank Methode Fahrgastbefragung, Weltweit

Für kleinere Eisenbahnnetze und Eisenbahnen in Schwellenländern hat Railistics eine erfolgreiche Recherchemethode entwickelt, die eine kostengünstige Möglichkeit zur Ermittlung notwendiger Kennzahlen darstellt.