Die Restrukturierung von Staatsbahnen ist für uns immer eine besondere Herausforderung. Die Restrukturierung wird in den meisten Fällen durch die europarechtlich festgelegte zwingende Trennung von Netz und Betrieb ausgelöst, aber auch steigender Subventionsbedarf und stagnierende Verkehrsleistungen können ein Grund hierfür sein. Die Restrukturierung findet meist auf allen Ebenen statt. Neue Geschäftseinheiten (z.B. Personen- und Güterverkehr) müssen gebildet werden, die administrativen Abläufe werden verbessert, der Betrieb wird neu gestaltet und betriebswirtschaftliches Optimierungspotential wird genutzt. Neben Staatsbahnen können aber auch private Eisenbahnverkehrsunternehmen von einer intelligenten Restrukturierung stark profitieren.

Ausgewählte Referenzen:

Europäische Union, Türkei

Vorbereitung der Restrukturierung der Staatsbahn TCDD in die Sparten Personenverkehr, Güterverkehr, Traktion, Infrastruktur und Dienstleistungen und Ausarbeitung der entsprechenden Business Pläne.

Europäische Union, Kroatien

Entwurf eines Eisenbahngesetztes zur Neustrukturierung des Eisenbahnmarktes sowie des Gesetzes zur Restrukturierung der Kroatischen Staatsbahn HZ.

Europäische Union, Rumänien

Restrukturierung der ehem. Staatsbahn in die Unternehmen Marfa (Güterverkehr), Calatori (Personenverkehr) und CFR (Infrastruktur).

Privates Eisenbahnverkehrsunternehmen, Rumänien

Neustrukturierung nach Abschluss der Aufbauphase zur tragfähigen und nachhaltigen Organisationsstruktur, Einführung geeigneter Controllinginstrumente.